Skip to main content

Reboarder Test: Kaufberatung für Reboarder Kindersitze

Der große Reboarder Test und Vergleich. Ein Reboarder Kindersitz ist ein Kindersitz bei dem dein Kind entgegen der Fahrtrichtung sitzt. Mit der Ablösung der aktuellen ECE R-44/04 Norm 2018 durch die neue I-SIZE Norm (integral universal ISOFIX) wird die Verwendung eines Reboarder Kindersitzes für Kinder bis 15 Monaten in allen Autos gesetzlich vorgeschrieben! In Schweden wo die Sicherheit von Kindern von jeher großgeschrieben wird, sind Reboarder Kindersitze schon lange Pflicht. 

Achtung: Reboarder Kindersitze werden ab 2018 für Kinder bis 15 Monate Pflicht!

Die Vorteil von Reboarder Kindersitzen

Reboarder Kindersitze (Kindersitze entgegen der Fahrtrichtung) sind entscheidend sicherer als Kindersitze, die in Fahrtrichtung angebracht werden.

Die wichtigsten Vorteile von Reboarder Kindersitzen im Einzelnen:

Reboarder Test

Reboarder Test

1. Rückwärts gerichtetes Fahren ist um 28 % sicherer!

Rückwärts gerichtete Kindersitze schützen dein Kind entscheidend besser als vorwärts gerichtete Kindersitze. Die Verletzungsgefahr wird laut einem Test von ADAC und Volvo bei Reboarder sogar um 90 % verringert im Vergleich zu 62 % bei vorwärtsgerichteten Sitzen. Die Kräfte die bei einem Aufprall entstehen können, werden bei einem Reboarder Kindersitz viel besser und gleichmäßiger verteilt. Der Sitz wirkt in diesem Fall wie ein Schutzschild. Einer Verletzung der empfindlichen Kopf- und Nackenregion wird so vorgebeugt. Tragische Genickbrüche mit Querschnittslähmungen bei Kindern lassen sich so vermeiden!

2. Besserer Seitaufprallschutz

Auch wenn ein Seitenaufprall nur 25 % aller Unfälle ausmacht so sind die Folgen doch deutlich höher als bei einem Frontalaufprall. Darum ist es so wichtig, dass Kindersitze einen guten Seitenaufprallschutz bieten. Bei einem Seitenaufprall mit einem vorwärtsgerichteten Kindersitz wird dein Kind aus dem Sitz gehoben und ist somit ungeschützt. Bei Reboarder Kindersitzen hingegen, wird dein Nachwuchs in den Sitz gedrückt und durch die Seitenwangen geschützt.

3. Keine Gefahr durch Sicherheitsgurte

Bei einem Autounfall mit einem vorwärtsgerichteten Kindersitz können die inneren Organe durch das Einschneiden des Sicherheitsgurtes Schaden nehmen. Diese Gefahr besteht mit einem Reboarder Kindersitz nicht.

4. Schutz vor eindringenden Gegenständen

Eindringende Fremdgegenstände können bei einem Frontal Autounfall nicht zu Schädel- oder Kopfverletzungen führen. Der Reboarder wirkt wie ein Schutzschild für dein Kind.

5. Besserer Schutz durch Einteilung nach Körpergröße 

Die neue I-Size Regelung ab 2018 macht die Nutzung von Reboarder Sitzen für Kinder bis zu 15 Monaten zur Pflicht. I-Size ist daneben rückwirkend in allen Autos mit Isofix nutzbar. Ein Pluspunkt ist die einfache und fehlerfreie Montage durch Isofix. Die Einteilung und Zuordnung der Kindersitz-Gruppen erfolgt vorrangig nach Körpergröße (in cm) und dem Alter der Kinder. Zweitrangig ist hingegen das geschätzte Körpergewicht, anders als bei der bisherigen ECE R-44/04 Norm.

Das Angebot an Reboarder Kindersitzen ist vielschichtig. Von der einfachen Einstiegsklasse bis hin zum Premium-Modell ist in Kaufhäusern und Online Shops alles zu finden. Damit Du beim Kauf eines neuen Gerätes nicht im Regen stehst, geben wir dir in unserem Reboarder Test einen umfassenden Überblick über die besten Geräte am Markt. Und wir sagen dir, worauf du beim Kauf eines Reboarder Kindersitz achten solltest. Daher empfehlen wir die Testsieger aus unserem Reboarder Test. Um das perfekt passende Modell für dich zu finden, kannst Du einfach unseren Produktfilter verwenden – klicke einfach hier!


Unsere Testsieger der einzelnen Kategorien


Kaufratgeber für Reboarder

Welcher Reboarder Kindersitz der richtige für dich und dein Kind ist, hängt natürlich von viele Funktionen und letztlich dem Preis ab. Egal für welchen Kindersitz du dich entscheidest, in unserem Reboardern Test bieten wir dir in jeder Kategorie mit dem Testsieger das beste Produkt. Doch kommen wir gleich zum nächsten Punkt. Nämlich der Frage, wo du deinen Reboarder kaufen solltest.

Wo solltest du deinen Reboarder kaufen?

Natürlich kannst du auch zum alteingesessenen Händler um die Ecke gehen. Doch wird dieser Händler auch eine große Produktpalette mit den

Reboarder Test

Reboarder Test

besten Reboardern vor Ort haben? Wohl eher nicht. Auf der anderen Seite erhältst du eine umfassende Übersicht mit allen Daten und einem Kaufratgeber samt Testsieger ganz einfach auf dieser Seite. Hast du dich dann für einen Sitz entschieden, kannst du Ihn auch gleich hier per Mausklick, versandkostenfrei und schnell nach Hause liefern lassen. Wir arbeiten seit Jahren mit dem Versandhandel von Amazon zusammen, der portofrei Waren ab 29 Euro liefert. Eröffne hierzu einfach schnell ein Konto bei Amazon, anstatt bei viele kleinen anderen Online-Shops Preise zu vergleichen. Denn glaub mir, der Aufwand wäre viel zu groß, du müsstest deine privaten Daten immer wieder weitergeben und der Produktvergleich würde dich viel zu viel Zeit kosten!

Worauf achten beim Reboarder Kauf?

Nachdem wir die Kaufort Frage geklärt haben, wechseln wir direkt zu den wichtigsten Funktionen und Kriterien bei der Beurteilung der Qualität von Reboarder Kindersitzen. Hierbei gilt: Teure Modelle sind nicht gleichbedeutend mit guter Qualität, günstige Modelle nicht gleichbedeutend mit schlechter. Das zeigt auch unser Reboarder Test. Wir empfehlen jedoch immer in Qualität zu investieren. Im Folgenden haben wir alle wichtigen Kaufkriterien zusammengefasst. Natürlich kannst du aber auch einfach unseren Produktfilter verwenden, um dir wichtige Punkte auszuwählen.

Kaufkriterien für Reboarder

Auf folgende Punkte solltest du beim Kauf eines Reboarders achten:

  • Befestigung
  • Material Bezug
  • Fahrtrichung wechselbar
  • 360 Grad Drehfunktion und Liegeposition

Befestigung

Bei der Art der Befestigung geht es darum, wie der Reboarder Kindersitz im Auto montiert wird. Ab der neuen I-Size Norm (gilt ab 2018) müssen alle Reboarder per Isofix befestigt werden können. Wir haben jedoch auch Modelle im Test, die per Dreipunkt-Gurt angebracht werden können, was für Autos ohne Isofix vorteilhaft ist. Näheres zur I-Size Norm kannst du hier nachlesen.

Material Bezug

Praktischerweise kann der Bezug des Reboarder Kindersitzes auch abgenommen und gewaschen werden. Denn Getränkeflecke oder Schmutz von den Schuhen sind bei kleinen Kinder ganz normal und wandern schnell in den Kindersitzbezug. Höherwertige Bezüge haben neben Polyester auch Baumwollbestandteile.

Fahrtrichtung wechselbar

Es gibt Modelle, bei denen kannst du die Sitzrichtung während der Fahrt ändern. Das können Modelle sein, bei denen dein Kind bis zum 18 Monat rückwärts sitzt aber ein Sitzen in Fahrtrichtung dennoch bis zum 4 Lebensjahr ermöglicht. Sogenannte Pseudo-Reboarder. Natürlich ist hierduch einen längere Gesamtnutzungsdauer möglich, was letztlich aber nicht im Sinne der hier beschriebenen Sicherheit für dein Kind ist.

360 Grad Drehfunktion und Liegeposition

Einige Modelle bieten dir zusätzlich eine praktische 360 Grad Drehfunktion über die du dein Kind einfach mit dem Gesicht zu dir in den Sitz setzen kannst, bevor du es wieder gegen die Fahrtrichtung drehst. Ein unschätzbarer Vorteil der enorm praktisch ist. Bei der Liegefunktion hingegen handelt es sich zusätzlich um eine Anpassung des Sitz-Winkels hin zu einer Schlaf- und Liegeposition. Viele Reboarder lassen sich zudem auch für Kleinstkinder und Babys verwenden.

Welche Reboarder Kindersitz Marke sollte ich kaufen?

Grundsätzlich solltest du dich auf Markenprodukte fokussieren. Spare hier bitte nicht an der Sicherheit deines Kindes! Gute Reboarder Kindersitze müssen aber nicht teuer sein. Schau dir hierzu einmal unseren Reboarder Kindersitz Vergleich an oder nutze unseren einfachen Produktfilter.